Was heisst hier fair?

Der faire Handel ist auch ein Thema für Kinder! Anhand von Beispielen aus ihrem Alltag können bereits kleinere Kinder verstehen, was „fair“ oder „unfair“ ist. Im Gesprächskreis können sich die Kinder fragen: wie fühle ich mich, wenn ich immer das Spielzeug von allen Kindern aufräumen muss? Oder, wie ist es, wenn ich immer allein beim Tisch decken helfen muss? Und wenn für einen die Süßigkeiten nicht reichen, weil ein anderes Kind sie allein gegessen hat? So wird an die Lebenswelt von Kindern anderswo angeknüpft, die unter schwierigen sozialen Bedingungen leben.

Auch kurze Rollenspiele sind geeignet, das Gerechtigkeitsempfinden der Kinder zu wecken. Alltagssituationen wie oben beschrieben lassen sich leicht nachspielen und dann besprechen. Beim Vergleich von fairen und unfairen Verhalten können die Kinder überlegen: In welcher Situation fühlt man sich besser? Wann gibt es weniger Streit in der Gruppe?

Jedes Kind, jeder Mensch verdient eine faire Behandlung. So geht es dem Einzelnen und der Gruppe besser. Im Anschluss wird thematisiert, dass viele Produkte unseres Alltags unter „unfairen“ Bedingungen produziert werden. Der faire Handel am Beispiel der Kugeln, oder auch von Schokolade oder Orangensaft wird als Alternative vorgestellt, die den Menschen faire Arbeits- und Lebensbedingungen ermöglichen. Mehr Infos finden Sie auch auf der Seite der GEPA: www.gepa.de

Der Besuch eines Weltladen in Ihrer Nähe bietet sich an. Dort lässt sich viel über den fairen Handel erfahren. Einen Weltladen in Ihrer Nähe finden Sie unter: hier www.weltladen.de


Unsere Produkte werden unter fairen Bedingungen hergestellt. Die Produktion der Pappmaschee-Kugeln, Pappmaschee-Herzen und der Engel findet in Srinagar, dem nördlichsten Teil Indiens, statt. Die Sterne entstehen in Lurin, rund 30 km von der peruanischen Hauptstadt Lima entfernt.

Die GEPA – The Fair Trade Company und ihre Partner im Fairen Handel stehen dafür, dass der Schutz vor ausbeuterischer Kinderarbeit gewährleistet ist, und dass die verwendeten Naturprodukte aus kontrolliertem und nachhaltigem Anbau stammen. Produkte aus fairem Handel verbessern auf vielfältige Weise die Lebenssituation von Kindern und ihren Familien in den Ländern des Südens. Mit dem Kauf der Kugeln, Engel, Sterne und Herzen erhalten die ArbeiterInnen einen gerechten Lohn für ihre Arbeit und sichern so den Lebensunterhalt für ihre Familien.